// Startseite 
20.05.16
DATZ 2016 (6) erschienen!

Algen, Algen, Algen ...
Sobald die Tage länger werden und die Temperaturen steigen, erwachen unsere Gartenteiche zu neuem Leben. Was allerdings nicht ohne Tücken ist, denn gerade zu Jahresbeginn mischen sich Lebensformen ein, auf die wir eigentlich ganz gut verzichten könnten. Gemeint sind Algen, und es stellt sich die Frage: „Was mache ich, wenn …?“
Algen gibt es fast überall, also auch in Meerwasseraquarien, leider oft ausgesprochen unerwünschte. Andere, Kalk­rotalgen etwa, sind ein Zeichen für sauberes und kalkhaltiges Wasser.
Wissenschaftler haben eine der wichtigsten Algen des Arktischen Ozeans – die Eisalge (Melosira arctica) – zur „Alge des Jahres 2016“ gekürt. An ihr studieren die Forscher Auswirkungen des Klimawandels.

Lesen Sie hier das Inhaltsverzeichnis!

 

Startseite | Impressum / AGB
© 2008 - 2017 Natur und Tier - Verlag GmbH · An der Kleimannbrücke 39/41 · D-48157 Münster