Das aktuelle Heft

 Titelthema Springbarsche
ParancistrusBetta

Bäm! Das sind doch mal Süßwasserfische, die sich sehen lassen können. Und nicht aus den Tropen, sondern aus Nordamerika. Und noch etwas – alle Fotos des Beitrags sind Freilandaufnahmen aus den Lebensräumen dieser Tiere! von Friedrich Bitter

Die US-Amerikaner verwenden für die Fische, um die es hier geht, Sammelbezeichnungen wie „shiner“, „dace“, „chub“ oder „minnow“. Auch wenn sie zu unterschiedlichen Gattungen zählen mögen, allen gemein ist die Zugehörigkeit zur Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). In Europa haben sie ein paar Verwandte. So würde man unsere Orfe vermutlich den „shiners“ der Orfe, den Döbel den „chubs“ sowie die Weißfische allgemein den „daces“ oder „minnows“ zuordnen. Allerdings sollte man es mit dieser Einteilung nicht zu genau nehmen. So wurde der Sammelbegriff „minnow“ eigentlich von den frühen englischen Fischern geprägt, die mit diesem Ausdruck alle kleinen und für sie unbedeutende Fische belegten.

den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 82