Das aktuelle Heft

 Titelthema Bullenklasse
100 plusAmphillus

Viel reisende Aquarianer werden häufig gefragt, ob sie Erstreisende auf ihre Touren zu den Heimatbiotopen ihrer Fische mitnehmen. Unser Autor Ernst-Otto von Drachenfels hat das schon öfter bejaht, betreibt allerdings kein Reiseunternehmen – darum kann er nicht alle mitnehmen ... von Ernst-Otto von Drachenfels

Es ist nicht wirklich schwierig, eine „fischige“ Reise als Neuling erfolgreich mitzumachen. Dazu braucht es selbstverständlich minimale Fremdsprachenkenntnisse, mit Englisch kommt man aber meist aus. Körperlich fit zu sein, schadet nicht, eine Altersbeschränkung würde ich nicht sehen. Meine Mittreisenden waren zwischen elf und 72 Jahre alt, wobei der Senior sich als äußerst zäh herausgestellt hat – 16 km bergauf und bergab zu Fuß bei 30 °C durch den Regenwald, um einen Traumbach zu besuchen, war für ihn ein Leichtes, und das an einem Tag! Ich war anschließend platt. Man muss sich beim ersten Mal einfach trauen, dann klappt das schon.

Nicht nur für Insider
Französisch-Guayana ist ein super Reisetipp und ganzjährig zu empfehlen. Ich selbst bin mehrfach dort gewesen, mit Ausnahme der Monate Mai bis Juli. Was die Kosten einer solchen Reise anbelangt, so muss man bei Economy-Flug und Leihwagen sowie inklusive Hotel mit rund 1.200 € rechnen. Wenn man dazu noch Bootstouren macht, können es auch 2.000 € werden.

den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 84