Erforschung und Erhalt der Artenvielfalt, der Biodiversität, für kommende Generationen gehören zu den wichtigsten Aufgaben der Menschheit. Um dieses Ziel zu erreichen, muss man Artenschutz betreiben. Leider sind die Artenschutz-Maßnahmen, die seitens der Gesetzgeber ergriffen werden, objektiv wirkungslos. Bei kaum einer der seit über 40 Jahren durch sie geschützten Kleintier-Arten hat sich der Gefährdungsgrad verringert, bei vielen erheblich verschlechtert. Statt kontraproduktive Verbote zu erlassen, sollten also zum einen Lebensräume effektiv geschützt werden, zum anderen Importe wildlebender Arten erlaubt bleiben, um Erhaltungszuchtprojekte initiieren zu können. von Frank Schäfer